Oberes Donautal

Die Landschaft

Zwischen der Dreiflüssestadt Passau und Aschach liegt eine der reizvollsten Abschnitte an der Mittleren Donau, als landschaftliche Attraktion die Schlögener Schlinge.

Das Naturschutzgebiet (Natura 2000) an den Donauleiten im Sauwald bietet Wanderungen am Donausteig. Radtouren verlaufen südlich und nördlich der Donau.

WGD_RGB_mit-claim_W   WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
image008 Donausteig
Donauradweg
Römerradweg

Die Römer im Oberen Donautal

In der unwegsamen Region des Sauwaldes und im engen Oberen Donautal sind erst mit der Stationierung des Legionslagers in Enns/LAURIACUM römische Truppen nachgewiesen. Ein Burgus in Oberranna, der aus der antiken Straßenkarte als STANACUM bekannt ist, und das Kleinkastell IOVIACUM an der Schlögener Schlinge überwachten den Strom. Hier befand sich auch ein Hafen für Kriegsschiffe, die Liburnen.

Bekannt ist Schlögen für die Forschungsgeschichte, beginnt hier die erste archäologische Forschung in Oberösterreich: bereits 1837 untersuchte der Schlögener Grabungsverein mit Eisenstangen das Gelände, nachdem eine Goldmünze des Augustus zutage kam. Kastellmauern wurden ausgegraben und in Aquarellen dokumentiert.

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Funde

Schicksalsgöttin Clotho – Krug

Schicksalsgöttin Clotho – Krug